Dienstag, 18. Dezember 2012

Meine "Bibliothek"

Hier haben alte Schmöker, Folianten und historische Bücher einen Platz gefunden

Samstag, 1. Dezember 2012

Es weihnachtet schon wieder

Weihnachten kommt wie jedes Jahr immer wieder überaschend schnell. Die Lebkuchen gab es schon Ende September, einige Weihnachtsmärkte sind seit Mitte November geöffnet und die Stände für den Weihnachtsbaumverkauf werden auch schon aufgebaut. Mein "Weihnachtbaum" hat immeer Saison und muß nur abgestaubt werden.

Kleine Ausstellung in Nürnberg

In der Stadteilbibliothek Nürnberg Langwasser sind einige gefaltete Buchobjekte von mir zu sehen. Die Buchobjekte sind bis Mitte Januar 2013 zu sehen.

Samstag, 25. August 2012

Und noch mehr Theater

In einem Bastelladen hab ich ein Buch aus Pappmache entdeckt. Die Abmessungen (etwas dicker und größer als ein Aktenordner) haben mich angeregt, in dieses Buch ein Theater zu bauen. Und tatsächlich ist es gelungen. Die Bühnenbeleuchtung fehlt noch, sie steht aber gedanklich schon auf meiner to do Liste.



Die "Abendvorstellung" kann beginnen

Ein Blick in die Kulissen

Das leere geöffnete "Buch"

Der Buchdeckel etwas aufgehübscht

Das Buch ist in den Abmessungen etwas Größer als ein dicker Aktenordner

Alle Einzelteile und sogar die "Schauspieler" passen in das Buch.

So habe ich das Buch in einem Bastelladen entdeckt


Dienstag, 31. Juli 2012

Michis Papiertheater

Ich hab ein Buch über Papiertheater geschenkt bekommen. Die Anregungen waren so zahlreich, das ich nicht weiß, wo ich beginnen und wo ich aufhören soll. Einen kleinen Vorgeschmack zeige ich gern. Es sind Miniatur Theater, die einem Diorama ähneln. Sie sind kleiner als eine DIN A 5 Karte, aber grüßer als eine Postkarte. Aber egal. Sie machen ungeheuer viel Spaß.

Sonntag, 22. Juli 2012

Versprochen bleibt versprochen



Nach meinen ersten Versuchen mit dem Papiertheater, hab ich versprochen, ein Theater mit Figuren zu machen. Weil ich noch von meinen Buchbasteleien ein paar Buchdeckel übrig hatte, hab ich ein Theater zwischen zwei Buchdeckel gezwängt
.
Ja, tatsächlich. es ist ein echtes Buch
Auf die Titelseite wird das Theaterportal (Proszenium) geklebt
Danach Wird die eigentiche Bühnenöffnung ausgeschnitten und ein "Vorhang" montiert
So schaut es schon nach einem kleinen Theater aus

Kulissen und Schauspieler sind zusammengefaltet im Buch versteckt

Auch ein Szenenwechsel ist möglich

Mittwoch, 7. März 2012

Zwischendurch mal was anderes

Wie immer hab ich mir Anregungen aus dem Netz geholt. Diesmal von hier. Dort werden täglich neue Basteltips und Erklätungen gezeigt. Mich reizte das Material (Papier) und die Machart.
Ein alter Buchdeckel aufgehübscht

Warum nicht mal einen Schmetterling wagen?

und gleich noch einen dazu?

Sonntag, 26. Februar 2012

Vorhang auf . . .

Nach Abstinenz vom Blog und vom Bücherfalten wird nun der Vorhang geöffnet für ein anderes Hobby. Das Papiertheater. Durch Anregungen und Bauanleitungen im Netz hab ich Lust darauf bekommen. Und aus lauter Spass an der Sache auch schon damit begonnen. Die ersten Versuche sind mehr oder weniger Laienhaft ausgefallen. Sie lassen aber schon erahnen, was einmal daraus werden kann. Auf jeden Fall macht das ganze Spass und ich komm ein bisschen von der Strasse wech.Ha, ha.

Papiertheater mit geschlossenem Vorhang

Papiertheater mit Hintergrund und seitlichen Kulissen
Hier nun mein erster Versuch! Ein kleines Theater.  Die Figuren werden später noch dazu kommen.

In meinem Kopf sind noch zahllose weitere Projekte. Zum Beispiel ein Papiertheater in ein ausgehöhltes Buch zu montieren. Es ist also noch nicht aller Tage Abend. Krempeln wir die Ärmel hoch und packens an.