Mittwoch, 10. Juni 2015

Auftragsarbeit

erster Versuch
Das Ergebnis
So reizvoll eine Auftragsarbeit auch ist, sie setzt mich immer wieder unter Druck. Die eigenen Vorstellungen entsprechen oftmals nicht den eigenen Ansprüchen. Das Papier ist zu dünn, die Schrift ist ungeeignet, das Buch hat zu viele oder zu wenig Seiten und, und, und .    Es gibt immer etwas auszusetzen. Da hilft nur eines. Ein neues Buch muss her und die Falterei beginnt von vorn. Aber irgendwann muss damit Schluss sein. Dann muss ich zufrieden sein, und der Auftraggeber auch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen